Druckluft Oberhausen : Skribble Filmothek

Die Filmothek der Gruppe Skribble ist mehr als nur eine Werkschau aus 70 Jahren Animationsfilm. Denn neben einem Programm von zehn Filmen aus dem Archiv der Internationalen Kurzfilmtage gab es allerlei Möglichkeiten selbst das Medium zu erkunden. Zum Beispiel an Lichttischen zur Erstellung eigener Animationsfilme.

Am Tagtool entstanden digitale Graffitis an den Wänden der Bewegungshalle im Druckluft. Abgerundet wurde der Tag mit einer Lecture Performance des Kölner Filmemachers Simon Steinhorst. Am Abend gab es dann eine Party mit dem Skribble DJ Team.

Partnerseite: http://www.skribblegebibble.de

In Kooperation der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen

Best of Animationfilme der Internationalen Kurzfilme Oberhausen; Filme die gezeigt wurden:
– Surprise Boogie (Albert Pierru, FRA 1958)
Jazz Musik als Stimulanz. Ein ironischer und furioser Wirbel aus Tänzen mitten auf einer Überraschungsparty.

– Inspektor se vratio kuci! (Vratoslav Mimica, JUG 1959)
Ein Inspektor folgt einem Fingerabdruck durch Straßen und Bars.

– A Funny Thing Happened on My Way to Golgotha (Robbe de Hert, BEL 1967)
Mein Weg nach Golgotha.

– Nevesta (Borislav Sajtinac, JUG 1971)
Eine Braut wartet beharrlich auf ihren Augenblick.

– Asparagus (Suzan Pitt, USA 1978)
Ein visuelles Gedicht: Erotische Allegorie des kreativen Prozesses, in dem wir eine Frau beobachten, die die verschiedenen Stufen sinnlicher und künstlerischer Entdeckungen betrachtet und vollzieht.

– Dan kada sam prestao pusiti (Ndeljko Dragic, JUG 1983)
Von den Schwierigkeiten, das Rauchen aufzugeben.

– The Child (Antoine Bardou-Jacquet FRA 1999)
Wir werden Zeuge der einsetzenden Wehen einer jungen Frau und ihrem nicht ganz unproblematischen Weg durch den Großstadtdschungel zum nächsten Krankenhaus. Musikvideo für Alex Gopher.

– Enfants Du Miel (Anja Struck DEU 2001)
Eine surreale Geschichte über eine Blumenwiese, in der Bienen herumfliegen, die Bienenkönigin ihre Mahlzeit einnimmt und ein kleiner, naschhafter Hase nach Honig sucht.

– Sleep With the Fishes (Belle Mellor GRO 2005)
Eine absurde Tragödie, um einen melancholischen Song von den Tiger Lillies zu begleiten.

http://www.kurzfilmtage.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s